Yoga Duisdorf

Vinyasa Yoga

Vinyasa Yoga ist ein fließender Yogastil bei dem sich die Atmung mit der Bewegung verbindet. Dadurch enstehen immer wieder neue kreative Flows, welche von ruhiger Musik begleitet werden.
Die Asanas (Körperhaltungen) sind manchmal herausfordernd und werden in einer stimmigen Reihenfolge während der Yogastunde aufgebaut. Hier kann jeder durch achtsame Körperwahrnehmung seine eigene Intensität finden.
So sind alle Vinyasa Stunden auch für "Yoga-Neulinge" bestens geeignet. 
Abgerundet wird die Yogapraxis durch eine kurze Meditation sowie einer Endentspannung. 

Yin-Yoga

Yin-Yoga ist ein ruhiger Yogastil. Hier werden die tiefliegenden Faszien im Körper angesprochen und intensiv gedehnt. Die Asanas werden 3-5 Minuten passiv gehalten und meistens im Sitzen oder im Liegen ausgeführt.
Die Begriffe Yin und Yang kommen aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Muskeln sind Yang, während das Faszien und Bindegewebe sowie Bänder und Sehnen Yin sind.
Durch das lange Halten der Positionen werden ebenso die Meridiane (Energieleitbahnen) im Körper angesprochen, damit unsere Lebensenergie wieder frei fließen kann. 
Yin-Yoga ist heilsam und wirkt sehr beruhigend auf unser Nervensystem und bietet sich von daher an, es ausschließlich Abends zu praktizieren.
Lerne in diesem Kurs loszulassen, abzugeben und alles mal ganz langsam anzugehen.

YIN Yoga Bonn Duisdorf Stefanie Weber

Yin und Yang Yoga

In dieser Yoga Stunde begegnest Du sowohl einer dynamischen Yang als auch einer sanften Yin Yoga Sequenz. 
Wir beginnen die Stunde mit einem Yoga Flow um die positiven Effekte der Yang Energie wie Wärme, Kraft und Licht zu spüren und lassen dann im zweiten Teil der Stunde Yin Yoga Haltungen mit einfließen in denen wir die Wärme nutzen um stärker ins Loslassen und in die Weichheit zu kommen.

Die Harmonie zwischen Yin und Yang ist unglaublich wichtig. Nicht nur auf der Yoga Matte sondern auch für unseren Alltag. Besonders in unserer modernen westlichen Welt braucht unser Körper und unser Geist Momente, in denen wir zur Ruhe kommen und den Blick noch stärker nach Innen richten können. Die Balance zwischen Yin und Yang sorgt für eine gesunde Yoga Praxis, in der wir wieder mehr in unseren Körper und in unser Herz gelangen. So können wir uns von den endlosen Gedankenschleifen lösen. Unser Körper und Geist brauchen beides - Licht und Dunkelheit, Wärme und Kälte, Kraft und Weichheit - genau deshalb ist es so wichtig, dass wir nicht nur einseitig, sondern ganzheitlich Yoga praktizieren. 


Im „Yin und Yang“ Yoga Kurs werden die Elemente aus Vinyasa und Yin Yoga zu einer Yogapraxis vereint.

Hormon Yoga

DIe hormonelle Yoga Therapie ist eine ganzheitliche und verjüngende Technik, die zum Ziel hat, durch revitalisierende Yoga - Übungen  (inklusive zwei stimulierende Atemtechniken und Energielenkung im Körper) die Bildung der weiblichen Hormone im Körper zu (re-)-aktivieren.
Durch das regelmäßige Praktizieren von Hormon Yoga wird der Hormonspiegel (Östrogen vs. Progesteron) auf natürlichem Wege wieder in Balance gebracht, da die Übungen die für die Hormonproduktion wichtigsten Drüsen und Organe (z.B. Hypophyse, Schilddrüse, Eierstöcke und Nebennieren) stimulieren und aktivieren.
Das Praktizieren von Hormon Yoga kann eingesetzt werden bei:
- unerfülltem Kinderwunsch bzw. verfrühter Menopause
- Bei Wechseljahresbeschwerden (z.B. Haarausfall, Kopfschmerzen, Hitzewallungen, Gelenkbeschwerden, Depression, Unruhe, Schlafstörungen und genereller Lustlosigkeit)
- bei jüngeren Frauen, die unter hormonellem Ungleichgewicht leiden ( PMS, stark ausgeprägte Menstruationsschmerzen, sonstige Zyklusstörungen)
- Präventiv von allen Frauen ab 35 Jahren
Kontraindikationen sind folgende:
- bei Brustkrebs und allen Krebserkrankungen, die hormoninduziert sind
- Bei Myomen
- bei fortgeschrittener starker Endometriose
- bei schweren Herz- Kreislauf - Erkrankungen sowie Herzproblemen
- bei starker Osteoporose
- bei Thrombose
- bei Schilddrüsenüberfunktion
- in der Schangerschaft
- kein Praktizieren während der Periode, bzw. in den ersten zwei bis drei Tagen



Yoga auf dem Stuhl ( Yoga für Senioren)

"Der Yoga muß sich den Teilnehmern anpassen, nicht die Teilnehmer dem Yoga" (Iyengar)

Jeder Mensch, ganz unabhängig vom Alter, kann Yoga ausüben.
Yogaübungen halten den Körper fit, sie sorgen für ein gutes körperliches Gleichgewicht und erfrischen Geist und Seele.
Bei der Yogapraxis für Senioren kommt es weniger auf das lange Halten und eine perfekte Ausführung an, sondern vielmehr auf das gesunde bewegen und kräftigen von Gelenken und Muskeln, welche im ganz normalen Alltag natürlich rund um die Uhr gebraucht werden. 
Hier werden Dinge geschult wie:

  • die Verbesserung von Koordination
  • die Stärkung des Herz- Kreislaufsystems
  • die Reduktion von Stress

Wir üben ganz bewusst ganzheitliches Atmen um die Lungenkapazität wieder zu erhöhen und hier ein Stück weit weg von Kurzatmigkeit zu gelangen.
Wir praktizieren überwiegend auf einem Hocker. Hier sind die Yogahaltungen ganz spezifisch an die Bedingungen im Seniorenalter angepasst.

Morgenstund´- Yoga für frühe Vögel

Starte gut gelaunt in den Tag!

Beginne Deinen Tag mit Yoga. Sonnengrüße, sanfte Flows und Dehnung, so startest Du ganz sanft und glücklich in Deinen Alltag. 

Die Schlussentspannung wird etwas kürzer gehalten, damit Du nach der Stunde entspannt aber wach und frisch bist. ​
Für mich der pure Luxus, den Tag so beginnen zu können!